Samstag, 19. März 2005

Die Mythologie der Maui

die mythologie der maui
Quelle: C.R.+M.W.: Die Mythologie der Maui

Zu Beginn herrschte das vollständige Nichts. Nach neun Perioden des Nichts, stiegen Ranginui der Himmelsvater und Papatuanuku die Mutter der Erde aus dem Leib der Dunkelheit. Aus ihrer Vereinigung gingen viele Kinder hervor, die die Nacktheit der Erde bedeckten. Doch da die Eltern so eng miteinander verbunden waren, konnte kein Lichtstrahl die Erde erhellen. Nach einer Ewigkeit des Lebens in Dunkelheit, beschlossen die Kinder die Eltern zu trennen, doch erst Tane-mahuta - der Gott des Waldes - schaffte es mit den Beinen am Boden und den Schultern im Himmel, die beiden zu trennen, so dass Licht auf die Erde einströmen konnte. Und dann kam Aoetearoa.

Lange Zeit nach der Schöpfung der Welt, fuhr eines Tages der Halbgott Maui aufs Meer zum Fischen aus. Er befestigte seinen magischen Angelhaken (das Gebiss seiner Großmutter, einer Hexe) an einem starken Seil und schleuderte die Rute ins Meer. Bald schon hatte er einen riesigen Fisch am haken, den er unter größter Anstrengung herauf zog. Er war sich ins Wasser und tötete den Fisch mit seiner Keule. Dieser Fisch verwandelte sich in die Nordinsel Neuseelands, von den Maui früher Te Ika a Maui (der Fisch von Maui) genannt. Wellington Harbour ist das Fischmaul, die Gegenden Turanki und die Ostküste, die beiden Flossen, der Lake Taupo das Herz und die Halbinsel Northland, der Schwanz. Die Südinsel galt als, Te Weaka a Maui, das Kanu mit dem Maui fischen ging. Die Kaikoura-Halbinsel war der Ort, wo er beim Hochziehen des Fisches seinen Fuß aufsetzte. Te Taumanu o te Waka o Maui (die Ruderbank von Mauis Kanu). Aotearoa war geboren.

Trackback URL:
http://post.twoday.net/stories/580453/modTrackback

Trau Dich!

Du stehst draußen,

Aktuelle Beiträge

Buh, mich mit sowas zu...
Buh, mich mit sowas zu bewerfen, wo ich doch gar keine...
Turin - 10. Sep, 10:02
Das Marken-Stöckchen
Hier war ja schon lange nix mehr los. Aber statt geheuchelten...
F-punkt-M - 8. Sep, 21:56
Vor allem: Buche einen...
... wo das Flugzeug auch mit einem Internetzugang für...
tande dani - 30. Jul, 17:47
Religiöse Floskeln;...
Religiöse Floskeln; Konjunktiv, wohin man blickt:...
F-punkt-M - 27. Jul, 16:45
Punkt 5 lautet im Original...
Punkt 5 lautet im Original "Schliesse deine Augen und...
Turin - 25. Jul, 11:00

Archiv

März 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
 5 
 7 
10
11
12
17
20
21
23
26
29
30
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4720 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Sep, 10:02

Abstellkammer
Chile y Argentina
Echtzeit
Fotoalbum
Hoerbar
Inside Cambodia
Kiwifahrt
Kuechenzeilen
Kulturraum
Land Down Under
Prosa
Reisebuero
Reisplattform
Schaufenster
Terrarium
Wissenswert
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren