Montag, 26. Februar 2007

Betr.: Hallo-Projekt, Medienethik, Groessenordnung, Made in Nippon

Wer schon mal in Thailand eingereist ist und sich an den Immigration-Schaltern die Beine in den Bauch gestanden hat, weiss, dass das "Land of 1000 Smiles" erst hinter der Grenzpolizei beginnt. Beamte, die noch seltener laecheln als ein handelsueblicher deutscher Finanzbeamter, flippen gelangweilt den Pass durch und lassen die vielbesungene Gastfreundschaft der Thais nur selten erkennen.
Das soll sich jetzt allerings aendern. In dem sogenannten "Sawasdee Projekt" (uebersetzt etwa: "Hallo-Projekt") soll den Grenzern beigebracht, wie sie sich zu kleiden und die Haare zu tragen haben. Vor allem aber werden sie dazu angehalten, jeden Touristen mit einem original thaillaendischem Laecheln und einem Wai (Verbeugung und Gruss) zu begegnen. Ob das die Warteschlangen vor den Schaltern unbedingt kuerzer macht und nicht irgendwann die Ankoemmlinge ihr gutes Benehmen vergessen laesst, bleibt abzuwarten.

Noch unangenehmer wurden zwei russische Frauen (25, 30)empfangen, die man etwa eine Woche nach ihrer Ankunft in Thailand in ihren Liegestuehlen erschoss. Das Ganze passierte nur ein paar hundert Meter von meiner Bleibe am Jomtien Beach (Provinz Chonburi) entfernt, aber wir haben erst am naechsten Tag ueber einen Bekannten, der 1000 Kilometer entfernt in Suedthailand lebt per Telefon davon erfahren.
Bei den Frauen handelt es sich nach Informationen der Bangkok Post vermutlich, nach Aussagen der Einheimischen 100-prozentig um Prostituierte.
Seitdem flimmern die Bilder der beiden Leichen auf allen Kanaelen. In Grossaufnahme und ohne schwarzen Balken. Blut zu zeigen ist in den thailaendischen Medien allerdings verpoehnt - da haben sie Anstand und pixeln alles in Kleinstarbeit weg.

Mehr Tote werden in der naechsten Zeit auch in Myanmar (Burma) zu beklagen sein. Um die Verkehrspolizei neu zu organisieren, hat man dort alle Beamten erst ein mal von ihren Posten abgezogen um sie zu schulen und neu zu sortieren - naemlich nach Groesse. Je groesser der Polizist um so besser. Warum auch immer. Bis zum Abschluss der Reform gibt es in Burma keine Verkehrspolizei, was bei dem Bleifuss der Asiaten fatal sein kann.

Weniger Verkehr wird es dafuer in Zukunft in Nordkorea geben. Seit der Diktator Kim Jong-Il auf dem Weg zu einer Staatszeremonie wegen eines liegengebliebenen Autos "Made in Nippon" im Stau stehen musste, hat der notorische Bombenbastler kurzerhand die Einfuhr aller japanischen Modelle verboten.

So laeuft das halt in Asien.

Mehr dazu bei Pratunamo

Trackback URL:
http://post.twoday.net/stories/3366447/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

pratunamo.twoday.net - 26. Feb, 11:26

Ja, ja, Pattaya...

Die Stadt der gemischten Paare und... [weiter]
Postbote - 26. Feb, 22:30

Überraschend...

...dass der Tod zweier Prostituierter - gut, sie waren aus Russland - für Aufruhr auf allen Kanälen sorgt. Sind solche Vorfälle tatsächlich so außergewöhnlich? Oder war sonst nicht viel los? Entschuldige bitte meinen Sarkasmus, aber der Tod von Menschen, die sich permanent an der Grenze zum Durchschnittbürgertum bewegen, errregt doch in der Regel nur selten so viel Aufmerksamkeit. Oder?

Teesha - 27. Feb, 14:05

In den letzten Jahren...

...ist die Zahl russischer Touristen in den Touristenmetropolen rasant gestiegen. Schon jetzt findet man Schilder in kyrillischer Schrift in den Badeorten. Gestern hat die Polizei einen Belohnung von 100.000 Baht fuer Hinweise, die zur Ergreifung der Taeter fuehren, ausgelobt. Jedes Jahr kommen hunderttausende russische Touristen nach Thailand. Auch die beiden ermordeten Frauen sind als Touristen eingereist. Morde an einheimischen Prostituierten findet man in der Thai Rat (Thailaendische Bildzeitung) in der Regel nur unter ferner liefen, es sei denn die Bilder sind besonders grausam anzusehen. Heute haben zum Beispiel schon wieder die Bilder der Brandleichen eines Tankwagenunglueckes die Seite 1 erobert.

Trau Dich!

Du stehst draußen,

Aktuelle Beiträge

Buh, mich mit sowas zu...
Buh, mich mit sowas zu bewerfen, wo ich doch gar keine...
Turin - 10. Sep, 10:02
Das Marken-Stöckchen
Hier war ja schon lange nix mehr los. Aber statt geheuchelten...
F-punkt-M - 8. Sep, 21:56
Vor allem: Buche einen...
... wo das Flugzeug auch mit einem Internetzugang für...
tande dani - 30. Jul, 17:47
Religiöse Floskeln;...
Religiöse Floskeln; Konjunktiv, wohin man blickt:...
F-punkt-M - 27. Jul, 16:45
Punkt 5 lautet im Original...
Punkt 5 lautet im Original "Schliesse deine Augen und...
Turin - 25. Jul, 11:00

Archiv

Februar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
13
14
18
19
22
24
25
28
 
 
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4547 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Sep, 10:02

Abstellkammer
Chile y Argentina
Echtzeit
Fotoalbum
Hoerbar
Inside Cambodia
Kiwifahrt
Kuechenzeilen
Kulturraum
Land Down Under
Prosa
Reisebuero
Reisplattform
Schaufenster
Terrarium
Wissenswert
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren