Samstag, 10. März 2007

iTV in Regierungshand

Nach der Anordnung des thailaendischen Ministerpraesidenten General Surayud Chulanont, den Sendebetrieb einzustellen, ist mit iTV in dieser Woche der einzige nicht staatliche Fernsehsender Thailands aus dem Aether verschwunden.
Dem Konzessesionsentzug waren in den letzten Jahren mehrere Gerichtsprozesse vorausgegangen, in denen die Betreiber von iTV unter anderem auf mehr Freiheit bei der Programmgestaltung klagten.
Die Regierung hatte dem Bangkoker Sender die Auflage gemacht nur 30% der Sendezeit fuer Unterhaltungsprogramme nutzen zu duerfen und waehrend der Prime Time nur Nachrichten und Dokumentation ausstrahlen zu duerfen, was bei dem Fernsehverhalten der Thais, eine deutliche Benachteiligung zur Folge hatte.
Zwar erstritt sich der Sender zuletzt eine freiere Hand bei der Auswahl der Sendungen, bekam aber im letzten Jahr dennoch eine Strafe wegen der Austrahlung von "Inhalt ohne Konsens".
Die Strafe, 2,2 Milliarden Baht (=ca. 46 Millionen Euro) war fuer die finanziell ohnehin schon unter Druck stehende TV-Station dann aber zu viel.
Nachdem die Zahlungsfrist nicht eingehalten werden konnte, wurde der Stopp des Sendebetriebe von hoechster Stelle befohlen. "Ich muss mich entschuldigen.Mir ist bewusst, wie wichtig die Medien sind. Aber man muss sich daran halten, was rechtmaessig ist", sagte Premierminister General Surayud Chulanont, nachdem er am 6. Maerz den Entzug der Konzession verkuendete.

Die Entscheidung schlug in den Zeitungen Thailands dennoch hohe Wellen. Und natuerlich sehen die Beaobachter es auch im Ausland mit Sorge, dass die thailaendische Junta dem einzigen freien Sender, dem zudem nicht selten nachgesagt wurde, dem Putsch kritisch gegenueberzustehen, den Stecker rauszieht.
Nach Protesten ist iTV jetzt aber wieder als TiTV auf Sendung.
Allerdings ist das gesamte Sendeequipment in den Besitz des thailaendischen Staates uebergegangen und der Sender wurde inhaltlich und organisatorisch mit dem Channel 11 des Presseministeriums verschmolzen.
Fuer den Durchschnittszuschauer hat sich also kaum etwas geaendert. Fuer die unabhaengige Berichterstattung, die in Thailand ohnehin jeden Tag aufs neue ums Ueberleben kaempfen muss, war es ein grosser Schritt zurueck.

Mehr aus Asien gibt es hier.

Trau Dich!

Du stehst draußen,

Aktuelle Beiträge

Buh, mich mit sowas zu...
Buh, mich mit sowas zu bewerfen, wo ich doch gar keine...
Turin - 10. Sep, 10:02
Das Marken-Stöckchen
Hier war ja schon lange nix mehr los. Aber statt geheuchelten...
F-punkt-M - 8. Sep, 21:56
Vor allem: Buche einen...
... wo das Flugzeug auch mit einem Internetzugang für...
tande dani - 30. Jul, 17:47
Religiöse Floskeln;...
Religiöse Floskeln; Konjunktiv, wohin man blickt:...
F-punkt-M - 27. Jul, 16:45
Punkt 5 lautet im Original...
Punkt 5 lautet im Original "Schliesse deine Augen und...
Turin - 25. Jul, 11:00

Archiv

März 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 9 
11
13
14
15
16
17
18
19
21
23
25
26
27
30
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4720 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Sep, 10:02

Abstellkammer
Chile y Argentina
Echtzeit
Fotoalbum
Hoerbar
Inside Cambodia
Kiwifahrt
Kuechenzeilen
Kulturraum
Land Down Under
Prosa
Reisebuero
Reisplattform
Schaufenster
Terrarium
Wissenswert
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren